BHF-BANK Turm

Devisenhandel hat Tradition in der BHF-BANK

„Deutschland ist eine Exportnation. Da Zahlungsströme und Kredite in Fremdwährungen immer Risiken bergen, bieten wir Produkte an, mit denen sich Unternehmen absichern können “, sagt Norbert Kaiser, Leiter Devisen bei der BHF-BANK.

Währungsexperten der BHF-BANK - Matthias Grabbe und Norbert Kaiser

Währungsrisiken absichern

Devisenhandel hat Tradition in der BHF-BANK …
Ja, natürlich, Währungen waren immer ein Kerngeschäft. Schließlich wurde die Frankfurter Bank – eines der Vorgängerinstitute der BHF-BANK – als Notenbank gegründet. Sie emittierte den Frankfurter Gulden, bis die regionalen Zahlungsmittel 1871 abgeschafft wurden und Deutschland flächendeckend die Reichsmark erhielt.

Welche Rolle spielt der Umgang mit Währungen heute?
… eine wesentliche. Die wirtschaftliche Stärke unseres Landes beruht nicht zuletzt auf dem Export. Kleine und große Unternehmen liefern ihre Waren in Länder mit fremder Währung. Zahlungsströme und Kredite in Fremdwährungen bergen aber immer auch Risiken. Hier bieten wir Produkte auf der Basis von Devisen-Termingeschäften an, mit denen sich Unternehmen gegen Währungsschwankungen absichern können. 

Welche Kunden nehmen diese Leistungen in Anspruch?
Exportorientierte Unternehmen, aber auch  Kapitalverwaltungsgesellschaften und national wie international aufgestellte Vermögensverwalter. Auch Privatpersonen, die ausländische Wertpapiere kaufen oder Immobilien im Ausland erwerben, sind mit Währungsrisiken konfrontiert.

Welche Leistungen fragen Vermögensverwalter bei Ihnen nach?
Vermögensverwalter haben es bei dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld extrem schwer, an den Kapitalmärkten risikolose Renditen zu erwirtschaften. Ein aktives Währungsmanagement wird deshalb zu einer immer entscheidenderen Größe. Mit unseren Kunden tauschen wir uns permanent und intensiv über maßgeschneiderte Lösungen und die entsprechenden Absicherungsquoten aus.

Gehören die Vermögensverwalter der BHF-BANK auch zu Ihren Kunden?
Selbstverständlich spielen Währungen und Absicherungsinstrumente auch im eigenen Haus eine große Rolle. Eine aktive Währungsallokation ist ein fester Bestandteil unserer eigenen Investmentstrategien. Oft werden wir auch beratend hinzugezogen, wenn Privatkunden ein Währungsthema haben.